Aktuelle Anlegerinformationen November 2016

US-Präsidentenwahl: eine erste Einschätzung

Donald Trump hat die US-Präsidentschaftswahl 2016 entgegen den Umfragen und Erwartungen gewonnen und wird 45. US-Präsident. Zusätzlich haben die Republikaner die Kontrolle über den Senat und das Repräsentantenhaus erlangt, was erwarten lässt, dass die politische Situation in den USA zukünftig weniger festgefahren sein wird.
Es gibt eine ganze Menge Unsicherheit über die voraussichtliche Politik Trumps, weil der Wahlkampf arm an tiefer politischer Diskussion war, und reich an Giftigkeit. Unvorhersehbarkeit und Änderungen erwecken Befürchtungen bei den meisten Marktteilnehmern, wie die Reaktion an den Märkten auf der ganzen Welt unmittelbar nach dem Wahlergebnis klar gezeigt hat. Insbesondere gibt es Ängste, dass Trump einen Handelskrieg gegen China beginnen könnte, oder dass er Firmen mit Steuerstrafen belegen könnte, die ihre Geschäftstätigkeiten nach außerhalb der USA verlegen.
Dennoch erwarten wir, dass eine gewisse Mäßigung seitens der Republikanischen Partei seine Möglichkeiten teilweise einschränken könnte, viele seiner kontroversen Initiativen durchzusetzen. Das würde helfen, die lange US-Tradition einer moderaten und wirtschaftsfreundlichen Politik aufrechtzuerhalten.
Beachten Sie bitte, dass viel von Trumps Programm (wie Steueränderungen, eine vollständige Reform der Immigration und der Infrastrukturausgaben) eine Bestätigung durch den Kongress erfordert, weshalb dies alles keinesfalls in Stein gemeißelt ist. Die von Trump angekündigten massiven Infrastrukturausgaben, die Möglichkeiten für steuerliche Anreize und die Erwartungen einer Änderung in der Fed-Führung dürften vermutlich inflationär und positiv für die Wirtschafts- und Unternehmensentwicklung sein.
Die Aktienmärkte haben zunächst heftig reagiert und die Volatilität dürfte weiterhin hoch bleiben. Dennoch glauben wir, dass die langfristige Entwicklung von den Unternehmensgewinnen bestimmt wird und weniger davon, wer Präsident ist, zumal Teile seines Programms (steigende Schulden + zahlreiche Konjunkturprogramme) auch förderlich für Aktien sein sollten.
Für Sie als Investoren bleibt es wichtig, dass Sie einer auf Sie zugeschnittenen Lösung vertrauen, die eine globale und breit gestreute Ausrichtung verfolgt. Marktrückgänge, die es immer mal wieder geben wird, waren im Nachhinein betrachtet noch immer Chancen, die es zu nutzen galt.
Bei einem entsprechenden Anlagehorizont empfehlen wir Ihnen daher, investiert zu bleiben, wenn möglich sogar nachzuzeichnen und einen regelmäßigen Sparplan in Ihre Strategie einzubauen. Suchen Sie das Gespräch mit Ihrem Berater, der Ihnen in diesem schwierigen Marktumfeld gerne zur Seite steht.
Ihre nowinta Vermögensverwaltung GmbH


 
Schließen
loading

Video wird geladen...